Navigation:
am 21. Jänner

Arbeiterkammer-Wahl 2019

Digital Redaktion Krems an der Donau - AK-Wahl 2019: Jetzt Wahlberechtigung sichern! Stärken Sie die AK - gehen Sie zur Wahl!

AK-Wahl 2019: Jetzt Wahlberechtigung sichern!

Wer AK-Umlage bezahlt, ist – unabhängig von seiner/ihrer Staatsbürgerschaft – bei der Wahl am 20.3.-2.4.2019 wahlberechtigt. Aber auch Arbeitslose, Karenzierte, Lehrlinge, Präsenz- und ZivildienerInnen, geringfügig Beschäftigte und freie DienstnehmerInnen haben ein Wahlrecht, sie müssen sich aber in die WählerInnenliste aufnehmen lassen! 

Stärken Sie die AK – gehen Sie zur Wahl!

Zahlreiche Rückschritte im Arbeits-und Sozialrecht sind bereits von der türkis-blauen Regierung beschlossen worden – und kein Ende in Sicht. Die Arbeiterkammer ist die wichtigste Vertretung von ArbeitnehmerInnen in Österreich. Mit einer hohen Wahlbeteiligung bei der AK-Wahl stärken Sie ihre Interessensvertretung! Also bitte sichern Sie jetzt ihr Wahlrecht!

 

Wahlberechtigt ohne Eintragung?

Wer am 3. Dezember 2018 beschäftigt war und über der Geringfügigkeitsgrenze verdient hat (also AK-Umlage bezahlt), ist ohne Eintragung wahlberechtigt. 

Über diese Links können Sie können überprüfen, ob Sie bereits in der Wählerevidenz erfasst sind:
Beschäftigungsverhältnis in Niederösterreich

Beschäftigungsverhältnis in Wien

Wenn nicht – rufen Sie im AK-Wahlbüro an und fragen Sie nach!

Eintragung: Post von der AK?

Arbeitslose, Karenzierte, geringfügig Beschäftigte ... Sie sollten in den letzten Tagen Post von der AK bekommen haben, in der darauf hingewiesen wird, dass Sie sich jetzt in die WählerInnenliste aufnehmen lassen können. Füllen Sie das angehängte Formular aus und schicken Sie’s (bis 10.2.2019 – einlangend!) zurück an die AK.

Die Post ist verlorengegangen?

Auch kein Problem – kontaktieren Sie das Wahlbüro, dann erhalten Sie die Unterlagen nochmals (elektronisch). 

Kontakt:

AK-Wahlbüro Niederösterreich: Tel: +43 5 7171 20 000, Mail wahlbuero@aknoe

AK-Wahlbüro Wien: Tel. +43 1 501 57, akwahl@akwien.at

Wann und wo wird dann gewählt?

Wenn Sie nicht im Betrieb wählen können (das ist vor Allem dann, wenn dieser zu klein ist), erhalten Sie eine Wahlkarte zugeschickt. Arbeitslose, Karenzierte, geringfügig Beschäftigte ... müssen die Wahlkarte allerdings beantragen!

 

Grün, Alternativ und Unabhängig = AUGE/UG

Die türkis/blaue Regierung kann auch Ihre soziale Sicherheit gefährden! Deshalb: Gehen Sie zur AK-Wahl und stärken Sie die wichtigste ArbeitnehmerInnen-Vertretung in Österreich! 

Wir GRÜNE unterstützen die AUGE/UG – als starke Stimme für konsequenten Umwelt- und Klimaschutz, mehr Gerechtigkeit am Arbeitsmarkt und faire Arbeitsbedingungen für alle! Mehr dazu auf www.auge.or.at

 

Die Abfrage zu Ihrem Beschäftigungsverhältnis können sie hier​ machen.